Paradiseislandfamily's Weblog

Just another WordPress.com weblog

Posts Tagged ‘Entwurzelung

P.I.System/ Buchauszüge/ Das Buch zur Zeitenwende/ staatliche Zwangsschul-Systeme

with 2 comments

P.I.System/ Buchauszüge/ Das Buch zur Zeitenwende/ staatliche Zwangsschul-Systeme

Vorwort: Es ging mir im folgenden Buchausschnitt meines noch unveröffentlichten Neuwerks nicht darum, partout allen Kindern jegliche Beschulung durch heutige Schulanstalten zu versagen. – Denn sicherlich gibt es in unserer Zeit sehr viele Eltern, die in für ihre Kinder unzureichend lehrfähiger Umgebung oder unter Umständen leben, die ihnen keine Zeit lassen, Doch selbst dann sollte man sich zuerst fragen, weshalb diese Eltern ihren Kindern so wenig bieten können. – Es ist völlig  klar, warum viele in den Zivilisationsghettos Eingesperrte und vom Moloch Konsumwelt Erfasste ihrem Nachwuchs wenig vermitteln können, das von Wert ist. Viele glauben wohl auch noch, daß sie dort Wichtigeres zu tun haben, als sich mit Frau und Kindern zu befassen… Doch das wird sich spätestens am Ende ihres Lebens und ihrer „Karriere“  als großer Irrtum und Fehler erweisen! – Kurz und gut: Ein öffentliches durch ausgebildete Lehrkräfte erteiltes differenziertes und klar strukturiertes Bildungsangebot für Lernwillige aller Altersstufen soll und darf vor allem in städtischen Zonen selbstverständlich geboten bleiben! – Es ging mir im folgenden Abschnitt jedoch um gegen die Eltern- und Kindesrechte eindeutig verstoßenden Schulzwang für alle, und damit gegen ein himmelschreiendes Unrecht dieser Zeit. Des weiteren handelte es sich um die Frage, wer in diesen Schulen was wie unterrichtet! – Und wer da genauer hinsieht, der wird einen Hauptteil der großen Zeitmisere und die darin tragische Rolle und Funktion mißbrauchter staatlicher Schulanstalten erkennen und verstehen lernen. – Menschliche, menschenwürdige Zukunft sähe ganz anders aus, als jene Welt, in die diese Schulen hineinerziehen! – Die Kinder sind unsere Zukunft! – Wir können und dürfen sie jetzt nicht mehr in das gerade sinkende Schiff „Konsumzivilisation“ einsteigen lassen, Denn darin gibt es keine Zukunft mehr! – Wir wollen und sollen sie wieder gesund und frei in ihren Gartenparadiesen, zusammen mit ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern, Helfern und Gästen der elterlichen Höfe aufwachsen lassen! – Vergeßt doch endlich das Gerede um die „Integration“ und „Sozialisation“ in Eure kaputte und chaotische Endzeit- und Spaßgesellschaft oder in Eure „alternativ-linken Modernisten-Gemeinschaften“! – In diese zivilisaTorischen oder esoterischen Abgründe und Höllen dürfen keine Kinder mehr geschickt werden! – Es geht doch hier schon längst nicht mehr um Lesen, Schreiben und Rechnen, das heute von jedem in gesunder Landumgebung frei lebenden Kind binnen kürzester Zeit erlernt werden kann, sobald es das will! – Worum es in diesen Schulen wirklich geht, das erlesen Sie bitte aus folgendem Buchabschnitt:

Staatliche Zwangsschul-Systeme als Standbeine des Tiers666

Staatliche Zwangsschulen fungieren als fehlerziehende und Falschwissen verbreitende Eintrichterungs-Anstalten zur Verhinderung selbständigen Denkens und freier kreativer Eigenentwicklung auf elterlich heimischem Boden und Stand!

Als Hauptwaffe gegen die Integrität der Familien, Stände und Völker sowie deren Kulturen, Traditionen und Religionen dien(t)en den Internationalen zunehmend die staatlichen Schulanstalten, in denen sie gezielt alle Kinder abfangen, umerziehen, fehlerziehen, verstädtern und dabei der ihnen eigentlich zustehenden Ausbildung und Selbsterhaltung durch das Vaterhaus entziehen konnten. – Womit sich bereits vor vielen Jahren Sippen und Stände (mit Ausnahme derjenigen der Weltherren) auflösen ließen und das sogenannte „Arbeitertum“ der Fabriken gebildet werden konnte. – Den Kindern wurde in diesen Anstalten anstelle wertvoller ererbter und tradierter sowie spezieller und hochwertiger Fähigkeiten und Fertigkeiten ein völlig wertloses praxisfernes und zusehens fehlerhaftes Alltags-Einheits-Theorie-Gedächtnis-„Wissen“ verpaßt, mit dem nichts anderes bezweckt wurde, als sie zu untätigen, unkreativen und unselbständigen Zimmerhockern, Tagedieben, Nichtskönnern und Nichtswissern zu machen! – Denn bei all diesen einseitig passiven, durch psychischen Leistungsdruck erzwungenen gewaltsamen Eintrichterungen konnten die Schüler natürlich eigenständiges kreativ-inspiratives Denken aus lebenspraktischer Selbst- und Naturerfahrung heraus nie mehr entwickeln. Jene natur- und gottferne Idiotisierungs- und Vermassungsschulung verstärkte sich mit der Moderne noch zusehens durch all die gezielten seelen- und körperdestruierenden Einwirkungen der Medien, der durch diese vorgegebenen Trends, Moden und schädlichen Torheiten. Die in diesen Kindergefängnissen dem schützenden Elternhaus entzogenen Kinder erlitten bei dieser ihrer hospitalisierten Zwangs-“Sozialisierung“ in die Hölle dann auch immer mehr Gewalt und Unterdrückung, Neid und Haß, Angst und Schmerz, Wettbewerb und Konkurrenzkampf, Pornographie und frühzeitige Sexualisierung, Entsittlichung und Entwurzelung, Entfremdung von Zuhause, verfielen Alkohol und allen Drogen, wurden Computer- und Handy-süchtig und dabei schwer gehirngeschädigt, …kurz, sie lernten nicht nur nicht wirklich und verschwendeten ihre wertvolle Lebenszeit, ließen dabei das eigene Zuhause fallen und verrotten, sondern sie wurden dort hoffnungslos überhäuft mit allen nur denkbaren Nachteilen! Der Hordenschüler lernt(e) nichts Gutes, aber dafür alles Schlechte! – Dennoch war es genau das, was die Internazis damit vorhatten, und was sie bis heute den Bürgern pausenlos als vorrangig wichtig für alle Kinder einhämmern, nämlich die „heilige Sozialisation“, das Eingliedern und Anpassen in die dekadente antinatürliche Konsum- und Toten-Gesellschaft. – Das ihnen in den Schulgefängnissen mittels stupider und völlig fehlerhafter Didaktik und Mehodik eingepaukte Pseudowissen war selbst für ihr folgendes Leben als kleines Rädchen in der Megamaschine völlig wertlos – fast alle „Arbeiten“ dort bestehen aus stupiden, eintönigen Tätigkeiten – und blieb ohnehin danach nur noch kurze Zeit im Gedächtnis. Doch die Persönlichkeit und Gesundheit des Kindes war geprägt, genauer gesagt schockgeprägt, langzeit-traumatisiert. Denn diese Schule besitzt die Eigenschaft, ihre Schüler fast täglich in Schuld und Angst zu setzen, sich als Versager zu erleben, sowie jene krankhaften Denkweisen des Rechnens und Raffens, Zählens und Geizens, Komplizierens und Problematisierens, aber auch des Schummelns und Betrügens, Übervorteilens und Gewinnens, Besserseins und Strebens, nach Oben Duckens und unten Tretens, Verratens und Verleumdens usw zu züchten! – Der Kampf um ihr tägliches Überleben in der Schülerhorde ruiniert(e) gerade auch alle empfindsamen und sensiblen Kinder. – Und was geschieht nach dieser „Schule“, die doch vorgab, sie für ihr Leben zu rüsten? – Diese Schulen sind (im Verbund mit den Medien) Eintrichterungsanstalten, in denen passive Aufnahme von (fehlerhaften und tendenziösen) Wissensdingen incl Lebenshaltungen der Masse vermittelt werden, in der sie danach zu schwimmen haben. Bereits durch all die dabei einwirkenden Zwangsmaßnahmen widernatürlichen Lebens und Essens wird es dem Heranwachsenden umöglich gemacht, freies Denken und Handeln aus praktischer eigen-kreativer Lebenserfahrung heraus zu entwickeln. Denn in den stickigen Schulzimmern, stinkenden Schulbussen und Städten gibt es nun mal nichts wirklich Gutes und Lebensechtes zu erlernen! Echtes Lernen geschieht nur in und aus Frieden, Stille und Reinheit der Garten-Natur, in der Geborgenheit eines friedlich natürlich lebenden Elternhauses. Physisch betrachtet funktioniert Lernen als Information und Programmation von Körperzellen. Weshalb stets dann gelernt werden kann, wenn neue Zellen zur Programmierung vorhanden sind oder gebildet werden können. Genau diese Zellregeneration und -Bildung wird jedoch durch die giftigen und widernatürlichen Verhältnisse, denen Schüler ausgesetzt werden, massiv behindert! – Weshalb diese Schüler sich dort jahrzehntelang ihr Kurzzeitgedächtnis zermartern können, ohne dabei nachhaltig Wirkliches und Wesentliches erfassen und erlernen zu können. – Denn erlernen kann und soll man vor allem durch praktische sinnvolle Tätigkeit! – Also keinesfalls theoretisch oder lediglich vorbereitend, sondern erst dann und genau das, was gerade im und zum Leben benötigt wird! Kinder können und sollen außerdem möglichst nur das lernen, was ihrem Entwicklungsgrad entspricht, sie interessiert und ihnen gefällt, und was sie deshalb erlernen wollen! – Und zwar im Rahmen des elterlichen Anwesens und unter der vorrangigen, je nach Wunsch auch alleinigen Obhut ihrer Eltern und Geschwister! – Alles andere ist Rechtsbruch, bedeutet geistige Vergewaltigung, bewirkt Familienzerstörung und verstößt gegen die Menschenrechte! – Das elterliche Hofgut mit all seinen Pflanzen, Tieren, Werkstätten, vielfältigen Aufgaben, Sonderbereichen, Künsten, aber auch allen väterlich-mütterlichen Lehren und Bräuchen bildet das einzig zulässige und für die lebensgesunde Entwicklung des Kindes fähige Umfeld. – Wir brauchen und wollen daher keine Gleichschaltung, sondern Vielfalt! – Man komme endlich ab von dieser Schnapsidee der Paukerschule, in der Kinder zu Tagedieberei und Stadtleben verzogen und ihrem wirklichen Lebenslernen entzogen werden! – Städte und ein parasitäres Leben darin sind nicht unsere Zukunft! – Ein natürliches Lebensumfeld erzieht stets besser und richtiger! – Ein heutiger Konsummensch kann sich zwar kaum vorstellen, wie echtes Lernen und Entwickeln dort funktioniert, da er solches vermutlich ja noch nie erlebt hat, doch er kann hier vielleicht bereits umdenken! – So befindet sich z.B. ein Ziegenhirte in einem hochaktiven und effektiven Lernumfeld. – Selbst wenn er nebenbei Tiere zu hüten hat wird er Draussen doch innerlich und persönlich enorm bereichert, dabei seine wahren Profile unbehelligt entfalten, und je nach Typus anspruchsvollste Literatur begreifen, hochwertige Künste (z.B. Instrumentalspiel, Schnitzkunst,…), handwerkliche oder technische Begabungen,… und vor allem Gottesverbindung entwickeln, von denen die chaotisierten Hordenschüler der Staatsanstalten nicht einmal mehr träumen können! – Man kann sagen, daß sich aus den Tierhirten später eher Seelenhirten (geistliche Menschen) entwickeln, während die Landbebauer eher Familien gründen und sich zu Gestaltern des weltlichen Geschehens entwickeln werden.

Ergo: Da dem in den Anstaltsschulen Heranwachsenden eine jegliche echte Entwicklung und Befähigung zum Leben während der gesamten Schulzeit wirksam verunmöglicht worden ist, steht er/sie danach oft völlig schulidiotisiert, orientierungslos und hilflos in der Konsumwelt. – Manche verfallen dann zunächst noch weitergehend ihren Süchten und Drogen und verbringen ihre Zeit mit all den gebotenen „Freuden“ eines dekadenten Nachtlebens, bis ihre Lebenskraft und Gesundheit davon ausgezehrt ist. Andere strebsamere lassen sich willig auf die Räder der antinatürlichen Arbeitswelt spannen und streben nach irgendeiner betrügerisch-dubiosen „Karriere“ als Angestellte oder Beamte, in der Industrie, oder wo auch immer man dort sonst noch sein Leben ruinieren kann. – Keiner fand und findet in dieser lebens- und naturfernen Unwelt jedoch je sein wahres Glück, entwickelt seine wahren Talente sowie wahre natürliche und gottgewollte Lebenslaufbahn, die er ja bereits als Kind verlassen mußte! Bis heute durchschauen nur wenige die tödliche Methodik, mit der die internazionalen Oberen bereits den Säugling nach der Geburt nachhaltig und lebenslang niederschlagen. Einige Impfungen und damit Gehirnschocks, Traumata durch die grausame Konsum-Umwelt und ihre Nahrungsgreuel,… und das Individuum bewegt sich angeschlagen nur noch wie ein Kreisel oder ein Hamster im Laufrad! Es wird sich davon u.U. zeitlebens heilen, gesund werden, befreien wollen, doch das Gefängnis wurde bereits in ihm selbst angelegt! Von den lebenslangen Bemühungen, sich wieder hochzuarbeiten, all die angerichteten Schäden wieder zu reparieren, lebt diese gesamte teuflische Moderne! – Und da es auf die angebotene Weise niemand schaffen kann, sich aus jenen Teufelskreisen zu befreien und zu heilen, verlaufen fast alle Lebenswege des Ziv-Bürgers im Elend und ins Elend!

Man komme also endlich los von diesen fatalen Ideen des Internierens von Kindern in Schulhäusern! – Dort gibt es nichts zu lernen als theoretischen, kranken Unsinn! – Lesen und Schreiben lernt jedes freie Kind heute quasi nebenbei! – Und wenn man sich all die Lügenliteratur der Nachkriegszeit ansieht, ist man sogar versucht, selbst das Lesen nicht mehr zu erlernen! – Die einzig wahre Schule besteht darin, sich auf eigenem und vor eigenem Land im Kreise seiner Lieben geschützt, geborgen und deshalb frei von Störungen und Schadeinflüssen jeglicher Art zu entwickeln, dort all seine Nahrung zu gewinnen, sowie auch alle essentiellen Handwerke und Künste zu erlernen! – Diese Schule können wir als „ökologisch praktische Lebens- und Geistesschule“ bezeichnen. Sie beginnt mit der Geburt und endet erfolgreich mit dem Tod bzw Übergang eines Menschen ins ewige Leben! – Denn alle sinnvolle Schulung soll und muß letztendlich an den wahren Werten menschlicher Entwicklung hin zu Himmel, und keineswegs an ihrgendwelchen „Chancen“ zum Eintritt in die Konsumhöllen dieser Welt ausgerichtet werden!

Merke:Jedes Kind, das sich frei von schädlichen Einflüssen in seiner Familie natürlich auf und von eigenem Land lebend entwickeln und ernähren kann, wird all seine Talente und positiven Eigenschaften, seine wahre Persönlichkeit und seine Lebensaufgaben entwickeln und erfüllen sowie nachtodlich die Himmel bewohnen können! – Hingegen werden sich bei jedem Kind, das sich heute in der modernen Welt entwickeln muß, vor allem alle potentiellen Schwächen und Fehler entwickeln! – Es wird seine eigentliche Lebensaufgabe nie finden und nie erfüllen.- Und es wird nach seiner Zermürbung und Ausbeutung im sogenannten Arbeitsprozeß dieser Konsumwelt am Leib gebrochen sein und mit geschwärzter Seele dahinscheiden müssen.