Paradiseislandfamily's Weblog

Just another WordPress.com weblog

P.I.System/Buchauszüge/neue Seuchen, Wettermanipulation

leave a comment »

P.I.System/Buchauszüge (aus News 7)

Inhalt: Neue Seuchen, Seuchenschwindel,

Wettermanipulation, Klimaverschlechterungen, Überschwemmungen, Dürren, Chemtrails, Erkennung der Sprüheinsätze, Vogelgrippe, Rinderwahn, Seuchenhysterie und Impfkampagnen, Aidsmythos, unsichtbarer Chemiekrieg, Biochips,

P.I.System-Autor: Reinhold Schweikert

Tel.: 00351 245 992 419

POST: Ap.111, 7320-999Castelo de Vide, Portugal

e-mail: paradiesinselfamilie@gmail.com

Info/Downloads: www.Schweikert.supergoofy.com

Aktuell: paradiseislandfamily.wordpress.com

Wie werden „neue Seuchen“ erzeugt?

(aus News 7)

Man erwählt irgendeinen neuartigen Giftstoff aus den Laboratorien oder/und verabreicht das Neueste an denaturierter Schlechtkost und prüft dessen Wirkungen auf lebendige Organismen. Sonach vergiftet man damit erste Teile der Bevölkerung oder von Tierbeständen und hängt die Symptome an die große Medienglocke. Hernach verprüht man dieselben Giftstoffe volksweit per Sprühflugzeug oder bringt die Seuche zum Ausbruch, indem genau der verursachenden Giftstoff als Medikament oder Impfung samt anderen krankmachenden Eingriffen (Einsperrung, Isolierung, Desinfizierung,..) „gegen“ diese Seuche verabreicht wird. Wonach sie immer gefährlicher und tödlicher für alle Menschen und Tiere wird, die sich in den Fängen der Vergifter befinden.

Merke: Jeder denaturierte Stoff, auch jegliche denaturierte Nahrung ist mangelhaft, wirkt giftig, krankmachend, und wird vom Körper baldmöglichst wieder ausgeschieden und durch die besseren natürlichen Lebensbausteine ersetzt. Wer Giftausscheidung, Regeneration, Zellverbesserung in jedweder Form behindert, nährt und schürt in mörderischer oder/und selbstmörderischer Weise Krankheit, Elend, Leid und Tod.

Wettermanipulationen, Chemtrails und Vogelgrippe

(aus News7/ geschrieben 2007)

Noch einmal muß auf die Unerhörtheit und kriminelle Frechheit des Einsatzes von Chemikalien-Sprühflugzeugen zur angeblichen Verbesserung des Klimas hingewiesen werden. Anderswo versucht man wo es geht, schädliche Emissionen zu begrenzen, und nun besprühen Flugzeuge flächendeckend ganze Länder pausenlos mit giftigen Chemikalen, wobei das Klima gestört, Mensch und Tier akut vergiftet und alles Freiland schwer belastet und verseucht wird. Neuesten Informationen (12/2005) zufolge gibt es nur noch zwei Länder, die sich vor der Chemikalisierung bzw Medikamentisierung von oben bewahrt haben, nämlich Iran und China. – Von Barium, Silbernitrat und Aluminium, alles in Feinstaub-Partikeln wurde berichtet. Was sonst noch alles versprüht wird, weiß niemand. Der Bürger, das Land, die Tiere und Pflanzen haben es zu schlucken, einzuatmen oder über Blätter und Wurzeln aufzunehmen. Wir haben es mit der unerhört kriminellen Tatsache zu tun, daß nun schon seit Jahren von (fast) allen Ländern dieser Erde aus Sprühflüge unternommen werden, mit denen inzwischen jeder Quadratmeter Boden mit Metallstäuben verseucht wurde.

Hier in Portugal fallen z.Zt die Oliven frühzeitig von den Bäumen. Sie ertragen keine Schmutzschichten. Wenn wir unseren Kohl ernten, sehen wir metallisches, lehmfeines Pulver am Boden der sich auf den Blättern bildenden Tropfen. Die trocknenden Wasserstellen hinterlassen eine Chemikalienschicht, die nur mit erheblicher Arbeit bei direktem Schrubben abwaschbar ist. Und wer kann unseren Kühen und Ziegen die vergifteten Blätter abwaschen? Wenn wir nachts die Sprühflugzeuge brummen hören packt uns hilflose Wut gegen unsere Peiniger, gegen diese gemeinen Umweltvergifter, die uns da offenbar unbehelligt mit allen gewünschten Chemikalien behandeln können. Das Märchen von einer Klimaverbesserung durch diese Sprühungen glaubt längst niemand mehr. Die gesäten „Regenkerne“ störten hier wie dort sämtliche natürlichen Wetterabläufe und erbrachten wesentliche Klimaverschlechterungen. (Über die ich bereits geschrieben habe.) Es ist den Sprühern u.a. gelungen, das Wettergeschehen im letzten Winter lahmzulegen und damit eine künstliche Dürre (im Verbund mit Überschwemmungen in ME) zu erzeugen, deren Auswirkungen schlimm genug für uns alle, aber wohl lukrativ für jene Verbrecher waren. Während der langen Dürrezeit haben wir zu allem erdenklichen gegriffen, das uns Wasser versprechen und das stillgelegte Wettergeschehen wiederbeleben konnte. Es wurden deshalb auch sogenannte Cloudbuster in großer und kleiner Form aufgestellt. Die Konstruktion derselben sieht etwas nach Hokus Pokus aus. Eine positive Wirkung ist jedoch nicht auszuschließen. Es wird da metallischer Müll in Epoxydharz eingegossen. Gleichzeitug werden ein oder mehrere längliche Kristalle so installiert, daß die Gesamtimpulse „Dreck anziehen und Sauberkeit/Ordnung abstrahlen“ entstehen. Bei den größeren Cloudbustern wird die Wirkung durch Rohre verstärkt. (Nähere Informationen im Internet) Direkte Wirkung in Gestalt von nachfolgenden Regenfällen bereits an den jeweiligen Folgetagen haben wir mit unseren Großlautsprechern bzw bester, fetzigster Rockmusik in Konzertlautstärke erzielt. Uns schien, daß sich damit die entvitalisierte Atmosphäre beleben und entkrampfen ließ. Wolken wurden oft direkt in unserem Umkreis gebildet oder angezogen. SkeptikerInnen dachten hierbei, daß wir selber bereits am Tage zuvor den neuen Wetterimpuls spürten, uns deshalb entkrampften und eine Party mit Kraftmusik starteten.

Möglich ist aber auch, daß sich das Wetter einfach normalisierte, weil die „Fluch“zeuge seit Sommer hier gar nicht mehr sprühten, da sie die Wein- und Olivenernte nicht zu offensichtlich zerstören/vergiften wollten. Jedenfalls: Im Herbst baute sich das gesunde Wettergeschehen hier wieder auf. Wir verstehen darunter laufende Selbstreinigung der Atmosphäre durch periodische Wolkenbildung und Regenfälle, sowie Aufleben der Winde zum Ausgleich von Luftdruckverhältnissen. Wo dieses Wettergeschehen durch Flugzeug-Emissionen oder Staubsprühungen in höhere Luftschichten unterbunden wird, begeht man wider jegliches Recht direkte Gesundheitsschädigung an Mensch, Tier und Pflanze. Die künstliche Stillegung der Atmosphäre bewirkt außerdem, daß sich immer mehr Reinigungs- und atmosphärischer Druck-Ausgleichs-Bedarf sozusagen anstaut. Erneute Einsätze des Wettergeschehens erbringen dann die heute überall zu beobachtenden Unwetter in Gestalt verheerender Stürme, Schneekatastrophen, Überschwemmungen und Hitzekatastrophen/Dürren. Nicht nur die Dürren, sondern auch erstere gehen also indirekt auf das Schuldenkonto der Atmosphären-„Beruhiger“ mittels Sprühstäuben. Es läßt sich da eben auf Dauer nichts künstlich beruhigen und wegschieben. Reinigungen, Druckausgleich müssen laufend geschehen.Wer sie verschiebt und unterdrückt, kann dann beim zuletzt nicht mehr zu vermeidenden Durchbruch des Wetters sein blaues Wunder erleben. – Es ist hier im Übrigen eine direkte Parallele zur Unterdrückung von Krankheitsbildern bzw der Entgiftung beim Menschen zu ziehen. Alle Symptomunterdrückung, alle versuchte Vermeidung des Durchleidens gemachter Ernährungs- und Lebens-Fehler führt zu Kumulationen eines finalen Krankheitsgeschehens, das wesentlich heftiger und gefährlicher einbricht, und aus dem es dann oft keine Rettung mehr gibt. Die Seuchen- und andere PanikerInnen von Heute wissen wahrscheinlich intuitiv, daß sie voll mit solchen unterdrückten Giftspeicher, Toteiweißen, dekadenten Zellen… sind und versuchen, ihrem Gericht bzw Knockdown noch ein letztes Mal durch alle erdenklichen symptomverschiebenden Maßnahmen wie ein Kreditnehmer, der damit seinen erdrückenden Schuldenberg noch einmal von sich wegschieben will zu entkommen. – Was nicht gelingen kann und in der eigentlichen finalen Katastrophe ja erst mit und noch mehr nach dem Tod mündet, nach dem der Natur- und Gottesgegner ein Opfer jener (Sucht-)Höllen wird, bei denen er sich zeitlebens unerlaubte Mittel zur Beseitigung seiner Lasten und Behinderung seiner Besserung geholt hat. – Die Schuldenspirale dreht heute bereits allen Teufelsgläubigern, im Kleinen wie Großen die Luft ab. Der finale Kollaps steht kurz bevor. Dennoch ist sofortige Ab- und Umkehr immer noch für jeden Ziv-Bürger möglich. Umkehr auf Lebens-Natur-Wege ist, genauer gesagt, nicht nur möglich, sondern dringend und für jeden überlebens-notwendig geworden. Der rettende Weg heraus aus allen Abhängigkeiten und Suchtkreisläufen muß umgehend eingeschlagen werden, denn der (ewige) Tod wartet schon hinter der Tür!

Doch zurück zu den Luftvergiftern: Es kann da freilich auch noch andere Gründe geben, weshalb die Macher diese Sprühungen partout durchführen wollen. So können z.B. durch metallische Feinstäube elektronische Übertragungsmedien besser funktionieren. Die Mär vom „atmosphärischen Schutzschild“ gegen zu harte Sonnenstrahlung möchte ich hier nicht noch extra zerpflücken, weil sie einfach zu offensichtlich dumm-idiotisch und verlogen ist. – Wir können doch nicht wegen ein paar angeblich „harten“ Sonnenstrahlen die gesamte Erde vergiften! Wenn die Ziv glaubt, sie würde die Sonne nicht mehr ertragen (was übrigens typisch für Hochvergiftete/Dekadente ist, soll sie sich doch ihre Städte überkuppeln und hermetisch abschirmen (oder diese gleich unter den Boden bauen) gegen die ach so

Anm.: Freilich sind bereits an etlichen Stellen der Erde durch Atomexplosionen enorme Schäden in der Stratosphäre entstanden. Diese wahren Ursache von „Ozonlöchern“ und Hautkrebs verschweigen die Verantwortlichen tunlichst!

gefährliche Natur und Sonne, alle bösen Bakterien und Viren, Insekten usw – Aber sie soll uns natürlich Lebende dann in Frieden Draußen an der frischen Luft und Sonne leben lassen. Wir haben ein Lebenssystem entwickelt, das uns gesund und sonnigen Gemüts unabhängig durchs Leben führen kann. Wir (ge)brauchen die Ziv bzw ihre Segnungen nur noch selten. Doch wenn die Ziv uns und unser lebendiges Wissen eines Tages will und braucht, um einige ihrer Fehler zu verbessern, werden wir nach wie vor zur Stelle sein.

Wie erkennt man die Sprüheinsätze? Deutlich spürbare Sprüheinsätze erlebten wir erst wieder letzte Woche mit folgenden fortlaufenden Symptomen nachdem wir nach einer lange Regenphase gegen Morgen wieder einmal von großen, laut brummenden, langsamfliegenden Propellermaschinen überflogen wurden. Diese Einsätze wurden eindeutig niedriger als uns bisher aus Berichten bekannte Chemtrails geflogen, die gewöhnlich aus 6000m Höhe die Atmosphäre verdrecken und lange, nicht verschwindende Streifen und Schmutzschichten, meistens unnatürlich verfärbt und bei Sonnenunter- oder Aufgang besonders sichtbar hinterlassen. Hier bei uns werden offenbar öfters auch direkt die niederen Wolken besprüht, weshalb der Effekt in Gestalt folgender Symptome auch viel schneller, direkter und deutlicher sichtbar wurde:

Nebelartige Wolkenbildung. Wolken, die lange nicht mehr richtig kumulieren und abregnen können. Gestopptes Wettergeschehen. Schwüle, die sich nicht mehr entladen, Atmosphäre, die sich nicht mehr reinigen kann. Wenn dann das Wettergeschehen wieder einsetzt, geschieht es häufig katastrophenartig.

Schmutzwasserabregnungen und damit Ablagerungen uns unbekannter Stoffe lehmfeiner Konsistenz auf Pflanzen, frischer Wäsche, Solarpaneelen etc. Rückstände in Wasserbecken.

Einzelne unsichtbare Geruchs-Felder mit leichtem, undefinierbaren Gestank

Kitzeln in der Nase, anschwellen des Zahnfleisches,

Schleimbildung in der Nase, unnatürlich gefärbter Schleim, entstehende Übelkeit beim Einatmen x), Durchfall

Rotz bei Nutztieren, weitere, grippeartige Vergiftuns-Symptome beim Menschen

Barometer zeigt sofort Trockenheit, Temperatur fällt ab nach Sprüheinsatz. Böden verlieren Feuchtigkeit und müssen öfters bewässert werden.

x) Dieses Symptom erleben ggf nur empfindliche Menschen, bei denen evtl mandeln entfernt oder „Nasenfenster“ geschlagen wurden.

Wir haben nun Mühe, unsere Pflanzen zu reinigen und verlieren die Freude an unserer natürlich erzeugten Nahrung. Auch Pilze schmecken uns nicht mehr. In dem Bewußtsein, daß unser Land systematisch mit Metallstäuben verseucht wird, versuchen wir immer wieder zu ergründen, warum die Menschheit so dumm-pervers ist, solche idiotischen Verbrechen an den eigenen Grundlagen zu begehen. – Ich glaube dabei nicht einmal, daß die hier wissen, was sie tun. Auch in D sind die Bürger inzwischen zu naturfremd, um die Zusammenhänge noch erkennen (wollen) zu können. Die reden zwar über vergiftete Eier von Freilandhühnern, sind aber offenbar unfähig, diese Gifte zu bestimmen und deren Herkunft zu ergründen, um danach die Vergifter rigoros am (weißen) Kragen zu packen. – Man würde ja dann wohl endlich auch auf die Sprühflugzeuge stoßen und erkennen, welch böses Spiel da getrieben wird mit absichtlicher Zwangs-Vergiftung (Medikamentisierung, Ruhigstellung, Manipulation) unserer Lebensräume, die wohl kaum nur unsere Lebensgrundlagen treffen soll, sondern den Bürger direkt vergiften bzw kontrollieren/manipulieren, abhängig und elend machen will! – Orwell’s „Soma“ in Pillenform will wohl noch niemand nehmen, und so verabreicht man die Drogen per Flugzeug.(oder demnächst Zwangsimpfung) – Merkt denn niemand was los ist? – Wo diese „Hühnergrippe“ oder – „Pest“ herkommt?! Es gibt grundsätzlich keine neuen, zufällig eingeschleppten Krankheiten oder -Seuchen, sondern neuartige Krankheitsbilder entstehen lediglich und immer dann, wenn neuartige Vergiftungen und Schädigungen auf lebende Organismen einwirken! Man begreife doch endlich: Alle Krankheiten entstehen durch Vergiftung und/oder Mangel-Schlechternährung unter widernatürlichen Lebensbedingungen! – Wenn heute irgendwo wildlebende Wasservögel zuckend und verendend am Boden liegen, dann liegt dringender Verdacht auf akute Metallvergiftung und nicht auf „Hühnergrippe“ vor! Denn gerade freilebendes

Anm.: Man erinnere sich hier auch an vergangene „Seuchen“, etwa der Rinder, die ja ebenfalls sehr empfindlich auf Schwermetalle reagieren, die sich als Fall-Out von Industrie oder eben Chemtrails auf deren Futter – Gras – ablagern. Ob nun „Rinderwahnsinn“ als Vergiftung durch Aluminiumstäube entsteht, oder per unltragiftigem Impfserum injiziert wurde, oder aber aufgrund von denaturiertem Futter (Tiermehl/Toteiweiße), oder zusätzlich durch Mikrowellen-Sender verstärkt wird, läßt sich schwer auseinander dividieren. Wichtig ist hier nur, endlich zu erkennen, daß solches die wirklichen Ursachen auch aller scheinbar epidemischen Erkrankungen sind, und daß die Seuchenpaniker im Verbund mit der Pharmalobby da ein ganz böses Spiel mit uns allen treiben, wenn sie nicht nur die Opfer, die Erkrankten, als unantastbaren Giftmüll deklarieren und „entsorgen“, und damit die wahren Ursachen verschleiern, sondern zu aller kriminellen Frechheit hin auch noch dazu übergehen, die (noch) Gesunden einzusperren und zwangs zu „therapieren“.

——————————————————————————————————————–

Achtung: Man fahnde bei allen Fällen mysteriöser, neuartiger, aber auch gewöhnlicher Krankheiten oder Seuchen umgehend nach den wahren Ursachen:

Welche akuten Vergiftungen mit Noxen liegen vor? (Auch denaturisierte oder gentechnisch veränderte/zerstörte Nahrung wirkt toxisch/krankmachend.)

Woher stammen und an welcher Stelle dringen diese Giftstoffe in die Nahrungskette ein? (etwa: Industrieemissionen, Luft-/Verkehrsabgase, Chemtrails, Emissionen/Gifte aus Hausfeuerungen, Landwirtschaft, … dringen ein über: Atemluft, Raumluft, Nahrungsmittel, Trinkwasser, Gemüse, Tier-/Grasfutter, …)

Schädliche Umwelteinflüsse, Mikrowellen bzw technische Strahlen, Radioaktivität, Lärm, Lichtmangel, Frischluft-Mangel, schlechte, verbrauchte, verrauchte, stinkende, (mikro-)staubbelastete… Luft, schlechtes Trinkwasser, denaturisierte Nahrung (industriell gefertigte Konzentrate, Totkost, Tierkadavermehle, alles Erhitzte, Sterilisierte, Künstliche, Gefrorene, Bestrahlte….) Mangelernährung oder nicht (mehr) vollwertige Nahrungs-Komponenten (z.B.Kunstdünger/ Gentech-Pflanzen)

Noch verdeckte, aber bereits latent vorhandene Schädigungen durch Medikamente, Impfseren, sogenannte Aufbau-Präparate (Kunstvitamine, Hormone,…), Strahlenbehandlungen, gentechnische Behandlungen

Unter Augenscheinnahme solcher echter Krankheitsfaktoren wird man nach und nach sämtliche Krankheitsauslöser bei Mensch und Tier dingfest machen und eliminieren können. Die Unterdrückung von Krankheit (=Ver-/Entgiftungssymptome) und damit Gift-Ausscheidungs-Sperre beim Menschen ist Selbstbetrug bzw ärztliche Quacksalberei, beim Nutztier Betrug am Kunden, Käufer, Nutznießer.

Wassergeflügel nimmt am ehesten die im Wasser gelösten niedergehenden Chemikalien auf! Die Tiere erhielten daher unfreiwillig eine Überdosis eines sehr wahrscheinlich für uns Menschen bestimmten Sedativums, eines metallischen Betäubungsmittels, wie es auch in den psychiatrischen Anstalten zur Ruhigstellung der Patienten verabreicht wird. Die Völker sollen nach dem Willen der internationalen Sklavenhalter jegliche Persönlichkeit verlieren und freundlich-friedlich ohne zu denken unarbeiten und konsumieren, sowie zuletzt glückselig lächelnd ihrem baldigen Untergang bzw ihrer Vernichtung entgegen gehen.

———————————————————————————————————-

Stoppt die SeuchenhysterikerInnen! Immer noch werden zwecks Schürung von Seuchenhysterie gerade solche Geflügelbestände vernichtet, die noch gesund im Freien leben konnten. Die wirklich kranken sog. KZ-Hühner hingegen bleiben unangetastet! Die Pharmalobby bestraft und verfolgt also bereits gesundes Leben im Freien!

Stoppt alle Impfkampagnen! – Gegen all diese Widernatürlichkeiten und Vergiftungen helfen weder Impfungen noch Medikamente. Impfung und Medikament bewirken lediglich Krankheitsverschiebung nach dem Motto „das dicke Ende kommt nach“. Das sich kulminierend anhäufende Gift-Potential erreicht nach wenigen Verschiebungen bzw medikametösen Ausscheidungsblockaden schnell tödliche oder sogar genzerstörende Ausmaße. Mit anderen Worten: Es werden durch diese Luftchemisierungen im Verbund mit den giftkumulierend wirkenden Impfungen todbringende Nachwirkungen zu erwarten sein, die bereits beim gegenwärtigen Stand der Vergiftung vermutlich Millionen von Menschen und unendlich vielen Tieren das Leben kosten werden. – Man stoppe diesen Wahnsinn mit allen erdenklichen Mitteln!

———————————————————————————————————

Schwerwiegender Verdacht muß also auch auf ein Groß-Verbrechen seitens der Erfinder bzw Propaganden dieser „neuen Seuche“ fallen, die hiermit in Wirklichkeit vorhaben, die verendenden Tiere als „unantastbares Gefahrgut“ verschwinden zu lassen, bevor offenkundig wird, woran sie wirklich erkrankt sind. Zusätzlich zur Deckung ihrer Vergiftungsverbrechen soll der Bürger und vor allem Tierhalter noch über eine neue Seuche ausgenommen, schikaniert und zu weiteren krankmachenden Maßnahmen/Einsperrungen gegen seine Tiere gezwungen werden. Des weiteren soll der Verbraucher endlich „zufrieden“ auf die Produkte aus den Massentierhaltungen zurückgreifen, auch wenn sie von Tieren stammen, die (infolge unterdrückter Entgiftung) total krank, da widernatürlich ernährt, mit Hormonen und Antibiotika angereichert, sowie geschmacklich und inhaltlich minderwertig sind.

Ergo: Wir stoßen hier auf eine ganz dicke Eiterbeule im etablierten System. Denn eigentlich werden unter dieser methodisch ausgeklügelten Lüge von den bösen Bakterien nicht nur Tiere, sondern auch der Mensch ans Messer, die Strahlen, der Chemisch-Pharmazeutische Industrie ausgeliefert. Auch menschliche Krankheiten oder Seuchen haben ähnliche Ursachen wie eben beschrieben. Die bekannteste großpropagierte „Seuche“ war/ist Aids, eine Krankheit, die angeblich durch einen Erreger übertragen werden soll, der noch nicht einmal isoliert und nachgewiesen werden konnte. In Wirklichkeit zählt Aids heute zu den

Anm.: Eine gänzlich andere Geschichte liefert der Ursprung des Aids-Mythos in Afrika. Ein vor und während des dortigen Ausbruchs exakt in betreffender Zone gelebt habender Deutscher informierte mich, darüber mittels professioneller Folienkarten, auf denen sowohl das Aids-Gebiet als auch eine in exakt derselben Region ein Jahr zuvor durchgeführte Zwangsimpfung der Internazis verzeichnet war, erfahren zu haben, daß diese erste Aids-“Epedemie“ samt Produktion besagter Anti- oder „Retro“-Viren direkt auf das Impfserum zurück zu führen war. Die dortige Bevölkerung sei zuvor der Inbegriff an Robustheit und Gesundheit gewesen. Gerade bei natürlich Lebenden jedoch führt die Anwendung von Pharma-/Impfgiften zu den ausgeprägtesten Gegen- bzw Vergiftungs-/Schock-Reaktionen. Ähnlich der Weise wie man Indianer mit „Feuerwasser“ mattsetzen konnte, gelingt es auch den giftigsten Pharmadrogen, und dazu zählen in erster Linie die Impfseren, bei Naturvölkern verheerende, tödliche Degenerationen einzuleiten, die jedoch oft nicht sogleich, dh bereits unmittelbar danach als solche erkennbar werden, weil die körpereigenen Ausleitungsfunktionen/Reinigungskrisen durch solche Ultragifte geschädigter Organismen bzw Gehirne sehr lange nicht mehr einsetzen. Man spricht verlogenerweise von „Impfschutz“ über jene Zeitdauer, in der der Organismus durch die langanhaltende Giftwirkung bzw Blockade/Lähmung/Zerstörung im Gehirn/Nervensystem in seinen Reinigungsfunktionen niedergeschlagen am Boden liegt.

Krankheitsbildern, die sich ergeben, wenn Menschen derartig widernatürlich leben und (mangelhaft oder artuntypisch) essen, daß das gesamte Körpersystem zu kollabieren beginnt. Daß dann mit Medikamenten nichts mehr zu machen ist, sondern mit diesen nur der langsame, sichere Tod eingeleitet wird, ist klar. Ganz anders verliefe „Aids“ jedoch, wenn Kranke aufs Land zögen, dort ein geregeltes Leben führen, bestens natürlich essen und schlafen, sowie auf jegliche Drogen, Suchtmittel, Schlechtkost,… verzichten würden. Doch da blockieren die Suchtkranken, die ja ihre Altsünden gar nicht per Naturleben abbüßen wollen ebenso wie die Lobby mafia-artig jeden Heilweg. Obschon es jedem Einsichtigen klar ist, daß all diese Manipulationen und Betrügereien rechtlich extrem

Anm.: Wer würde schon erlauben, daß Flugzeuge Chemikalien über sein Land, in seine Lungen versprühen. So etwas ist rechtlich in keinem Falle durchsetzbar. Auch das fadenscheinige Internazi-Argument mit dem Klimaschutz oder gar „Gemeinwohl für Alle“ zieht nicht. Denn de facto erreicht man durch die Stillegung des Wettergeschehens wie bei allen widernatürlichen Manipulationen an und in der Natur allenfalls Scheinverbesserung, i.d.R., vor allem auf längere Sicht/ unterm Strich aber immer Verschlechterungen.

angreifbar sind, sofort vor den Kadi gehören, gelingt es den international operierenden Großbetrügern offensichtlich immer müheloser, den Menschen zu beherrschen.

Deutschland, mehr oder weniger die gesamte westliche Welt, steht genauer besehen bereits unter dem Einfluß internationaler Groß-Organisationen, einer sich anbahnenden unsichtbaren Weltregierung. Es werden heute Menschen und Tiere immer mehr eingesperrt, ein Leben im Freien, in Freiheit immer weiter erschwert. Offenbar ist niemand in der Lage, die Peiniger, diesmal als Land-Vergifter, in ihrem todbringenden Handwerk zu stoppen. Haarsträubende Lügen werden verbreitet und geglaubt, mit denen einige Herren auf Kosten der Gesundheit und Freiheit aller Profite machen.

Wie soll dieser unsichtbare Krieg gegen alles natürlich Lebende und Essende weitergehen, bis wohin will man ihn/uns führen? – Offensichtlich will man die freie Natur immer unbewohnbarer und freies Leben darin unmöglich machen, den Menschen KZ-artig in seinen Städten einsperren, in denen man ihn elendigst erniedrigen, entrechten, verheizen, sterilisieren, unter Drogen setzen und menschenunwürdigsten Bedingungen dahinvegetieren lassen und immer mehr in die völlige Entartung durch künstliche, widernatürliche Lebensbedingungen treiben will. Die aktuellen Wettermanipulationen führen zu katastrophalen Dürren und anderen widrigen Umweltgeschehen in allen Erdteilen, so daß immer mehr Menschen ihre naturnahen Standorte aufgeben und in die Städte ziehen müssen. – Wo sie freilich völlig systemabhängig und kontrollierbar sind. Man will offensichtlich den Bürger (weiterhin) degenerativ – u.a.a. mittels gehirnvergiftender Impfseren – so weit verändern, daß er außerstande ist, jemals mehr zu erkennen, wer ihn in welchem geistigen Gefängnis gefangensetzt und sklavisch ausbeutet. Bestimmte Impfseren verursachen Langzeitlähmungen und daher Blockaden in bestimmten Gehirn– und Nervenregionen, mit denen natürliche Steuerungs- und Reinigungsmechanismen, dh körperliche und geistige Abwehr mitsamt Wahrheitsfindung unterbunden werden. Bestimmte Impfseren bilden daher regelrechte Kriegs-Waffensysteme gegen den Geist des Menschen. Sie wirken wie Keulenschläge, deren Folgen vor allem feingeistige Dauerschäden bis hin zu genetischen Defekten sind. Die Impfseren bedrohen vor allem den feineren oder noch natürlich(er) lebenden Menschen und wirken somit abermals negativ selektierend. Noch einmal wollen also die Internazis den „(Land-)Adel“ enthaupten.

Wir vermuten, daß hierbei die Manipulanten längst so weit fortgeschritten sind, daß sie bestimmte Gehirnsektionen gezielt durch bestimmte gehirntoxische Substanzen mattsetzen oder zerstören können. Es ist z.B. bekannt, daß bestimmte Drogen, z.B. Haschisch, in bestimmten Gehirnregionen wirken, indem sie dort reizen oder überreizen/zerstören, daß sie sich dann in denselben ablagern, dabei den Menschen auf diesem (gefühlsintensiven) Sektor abstumpfen und zuletzt absterben lassen. Ebenso gut können die modernen Züchter menschlichen Herdenviehs bzw deren „Gehirnwäsche-Spezialisten“ oder Psychopolitiker doch jeglichen gewünschten Gehirnsektor mittels bestimmter Toxine beeinflussen und nach Belieben auch nachhaltig (zer-)stören. Der betroffene Mensch wird dann einige Begabungen weniger und stattdessen einige psychischen Probleme mehr haben. Er wird den ihm fehlenden Sektor nicht mehr oder vielleicht nur noch schmerzhaft spüren, wenn man diesen mittels starker Reizquellen (z.B.laute Rockmusik) versucht zum Leben zu erwecken. Selbst intellektuelle Ebenen bzw einzelne Eigenschaften der jeweiligen Persönlichkeit oder gar eines Volkes können so ausgeschaltet

Anm.: Es ist z.B. denkbar, daß die für Eigenschaften wie Rechtsempfindung, Wahrheitsliebe, Treue, Aufrichtigkeit, Gewissen, Verantwortung, Familiensinn, Patriotismus… zuständigen Gehirnregionen gezielt beschossen und damit die „linke Krankheit“ induziert wurde. Da bei allzu vielen Modernen jedoch noch weit mehr Teile menschlicher Psyche und Persönlichkeit offensichtlich lahmgelegt sind, muß man sich fragen, was in den Gehirnen und Gefühlszentren der durch die Konsumwelt konditionierten Aphiliker heute überhaupt noch funktioniert. Der gerade noch funktionierende Rest entpersonifizierter Anpassung an schlichtweg alles Geforderte, verbunden mit mehr oder weniger schlecht überspielten niedergeistig-egozentrischen Grundmotiven läßt schlimmsten Vermutungen Raum. Der Gedanke, daß die Internazi-Manipulanten gezielt Menschen geimpft und durch eine Reihe weiterer Verdummungstechniken (Drogen, TV, Computer, Mikrowellen, Schlechtkost,…) geistig destruiert haben könnten, um sie ähnlich wie einen Baum (geistig) so zurückzuschneiden, bis ihr menschliches Zuchtprodukt geistig so behindert ist, daß es nur noch eine einzige stupide Dummarbeit im Zwangssystem ausführen kann und sogar will, ist schrecklich, drängt sich aber unwillkürlich und unauslöschlich in den Vordergrund, sobald man die Ausmaße der angerichteten Schäden zu überblicken vermag. Auch der Gedanke daran, wie viele gesund geborene Menschen heute nach deren Impfung in den Anstalten für geistig Behinderte eingeliefert werden mußten, bekräftigt Obiges. Denn bei diesen erwischte es offenbar eben nur eine Gehirnregion zu viel. – Es sollte also bei allem Umgang mit dem Zeitbürger stets auch ermessen werden, daß es sich hier nicht immer um freiwillig erworbene, sondern vor allem um induzierte Schäden und Defizite handeln dürfte. Herzens- und Geistes-Tote in der Ziv sind daher auch als unschuldige Verbrechens-Opfer des bestehenden Terror-Systems zu betrachten, das seine Sklaven planmäßig geistig und gefühlsmäßig so stark reduziert und deformiert, bis sie ohne aufzumucken ins bestehende Konsumwelt-Gefängnis idiotisch-krimineller antikreativer Unarbeit gegen Gott und seine Natur integriert werden können.

bzw beim Verimpften zur Einrichtung verstärkter Verdrängungs- und Tabuisierungs-Mechanismen, also zu exakt zu jener inneren, unsichtbaren Gefangennahme führen, die wir heute bei ach so vielen ZeitbürgerInnen vorfinden und aus der es kein Entkommen gibt, weil eben der rettende Ausweg durch die Hirnsperre, ggf noch verstärkt durch ein Schmerzsignal, hoffnungslos blockiert wird.

Vermutlich werden hier viele nicht glauben wollen. Selbstverständlich wirken heute auch noch viele anderen Methoden der Manipulation und Fehlleitung. Allein bereits die vielen Tier-/bzw Toteiweiße aus rohem sowie gekochtem Fleischverzehr könnten bereits für die weltweite Gehirn- und Geistesschwäche dieser Zeit herhalten. – Und doch: Kann mir mal wirklich ernsthaft einer dieser Herren erklären, was ausgerechnet die giftigsten Stoffe und Substanzen aus den Hexenküchen der Pharmakonzerne in den Impfseren verloren und was sie zu allem hin dann auch noch mit Gesundheit zu tun haben sollen?! – Für uns ist die Sache allzu offensichtlich. – Ich möchte aber selbstverständlich nicht über andere bestimmen. Man lege jedoch aus Gründen der Haftung und Auskunftspflicht bitte künftig jedem Bürger meine Schriftsätze zum Thema Impfung vor und lasse ihn dann entscheiden, ob er weiterhin Impf-„Schutz“ oder sich nicht doch lieber der „Gefahr“ einer Grippe, der Masern, einer längst erloschenen Antikseuche, oder auch einer neuartigen medienpropagierten „Superseuche“ aussetzen will. Die Behauptung, daß Epedemien durch Impfungen gestoppt werden können, ist nachweislich falsch. Tatsächlich ist sogar oft das Gegenteil der Fall. Dennoch wird diese falsche Vorgabe immer noch als Vorwand für Massen- bzw Zwangsimpfungen benützt!

Vorsicht und höchste Alarmbereitschaft ist auch gegenüber Impfstoffen geboten, die, eventuell transgen, in Lebensmitteln, ja sogar Frischgemüse und Früchte eingeschmuggelt werden können. Ebenfalls aufhören lassen sogenannte „Bio-Chips“, die so klein sind, daß sie als Zellbausteine manipulativ in alle pflanzlichen und tierischen sowie menschlichen Organismen eingeschleust werden können. Was inzwischen sonst noch alles in des „Teufels Küche“, den vielen wissenschaftlichen Labors her- und zur Anwendung bereitgestellt wurde, kann wohl niemand mehr genau übersehen. Eigentlich ist heute bereits sämtlicher Kaufware, die nicht von bekannten Anbauern oder Züchtern erstanden wird, nicht mehr zu trauen. – Die bereits von vielen Staaten bzw den insgeheim mit der Weltregierung cooperierenden Politikern unterzeichneten „codex alimentarius“-Bestimmungen werden die Menschheit mittels immer weitergehender Denaturisierung ihrer Nahrung auf Orwell’schen Elendskurs bringen und unweigerlich darin festnageln. – Wer alsbald überhaupt keine freie, natürliche Echtnahrung mehr erhält, bleibt unweigerlich und bis zu seinem frühen und elenden Tode in jenem innerhalb der Ziv dann so unsichtbaren wie unentrinnbaren Denaturisierungsgefängnis festgenagelt. –

Wer mehr über Wesen und Ziele weltweit geheim agierender Volksfeinde und Despoten erfahren will, dem empfehle ich Maurice Pinay „Verschwörung gegen die Kirche“ Bde 1-3, sowie weitere Literatur aus dem Verlag Anton Schmidt in Durach. – Wir vermuten, daß die planenden Menschenfeinde Europa in bälde derart verseucht haben werden, daß Überleben dort nicht mehr in menschenwürdiger Form möglich sein wird. – Ob oder wie weit ein langfristig tödlicher allgemeiner Verseuchungsgrad von Luft, Wasser und Boden bereits erreicht ist, kann innerhalb der Ziv derzeit niemand erkennen, da dort ja niemand mehr autark von eigenem Boden leben muß, sondern die Bevölkerungen (derzeit noch) mit importierter Nahrung versorgt werden. – Für uns, die wir Selbstversorgung hier in Portugal tatsächlich praktizieren, liegt der Verseuchungsgrad bereits an der Grenze des für uns Machbaren, weshalb wir auch noch europafern siedeln wollen. – Dies läßt für Zentraleuropa Schlimmes erahnen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: